Über uns

Das Antidiskriminierungsbüro Heidelberg kämpft gegen Diskriminierung. Wir unterstützen Menschen mit Diskriminierungserfahrungen (Beratung), wir schaffen Aufmerksamkeit für Ungerechtigkeit (Sensibilisierungsarbeit) und wir treiben Netzwerke voran, in denen sich Menschen gemeinsam gegen Diskriminierung stellen können (Netzwerkarbeit).

Das Antidiskriminierungsbüro Heidelberg begann im Jahr 2014 als ein Projekt mit dem Namen HD.net-Respekt! In den ersten drei Jahren konzentrierten wir uns auf die Sensibilisierungsarbeit sowie darauf, vor Ort Kooperationspartner*innen zu finden und verschiedene Akteure aus der Antidiskriminierungsarbeit zusammenzubringen. Diese Vorarbeit ermöglichte es HD.net-Respekt! im Januar 2018 zusammen mit dem Amt für Chancengleichheit Heidelberg und der Kommunalen Behindertenbeauftragten das Heidelberger Antidiskriminierungsnetzwerk ins Leben zu rufen. Seit 2018 haben wir auch unsere Beratungsarbeit aufgenommen, die wir seither stets erweitern.

Das Team

Lara
Track

hat seit August 2019 die Leitung des Antidiskriminierungsbüros Heidelberg inne. Sie koordiniert die Bildungs- und Netzwerkarbeit und bietet Beratung für Menschen mit Diskriminierungserfahrungen an.

Schwerpunkte: Geschlecht, Sexualität, Körper
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Dženeta
Isaković

Verantwortet den Bereich Prävention von Extremismus und Hassgewalt bei Mosaik Deutschland e.V. und unterstützt seit Oktober 2019 als Antidiskriminierungsberaterin Menschen mit Diskriminierungserfahrungen.

Schwerpunkte: Religion, Herkunft und Rassismus, Migration
Sprachen: Deutsch, Englisch, Bosnisch, Serbokroatisch, Mazedonisch, Arabisch, Italienisch

Yasemin
Soylu

Seit vielen Jahren Referentin der politischen Bildung und Antidiskriminierungsberaterin.

Schwerpunkte: Empowerment und Antimuslimischer Rassismus, Herkunft und Rassismus, Geschlecht.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch.