Zoom der Begegnung: Aufwachsen als BPoC in Deutschland

Mit Zehra, Mariam und Annika.
Wir möchten Menschen, die nicht von Rassismus und Diskriminierung betroffen sind einen vorurteilsfreien Ort bieten, an dem sie lernen, zuzuhören und Fragen stellen können. BPoC erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen mit Stigmatisierung und Diskriminierung, die sie aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion, sozialen und kulturellen Herkunft gemacht haben.
Jede*r Erzähler*in lässt euch für kurze 30 Minuten an ihren/seiner Erfahrung, wie es für eine BIPoC ist, in Deutschland aufzuwachsen, teilhaben. Du kannst dir anhand einer kurzen Biografie Erzähler*innen aussuchen und Ihnen Gehör schenken.
Jede*r von euch ist wichtig und kann einen Beitrag zu wachsendem Verständnis beitragen.
Wenn ihr an der Veranstaltung teilnehmen möchtet, schreibt eine kurze Mail an 19februar-hd@protonmail.com.
Über eine Spende würden sich die Veranstalter sehr freuen, die sie für die Bildungsinitiative Ferhat Unvar sammeln.
Zum Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau am 19. Februar 2020 haben sich verschiedene Heidelberger Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen unter dem Namen „Erinnern Verändern“ zusammengeschlossen.
Unterstützt durch die Stadt Heidelberg, Amt für Chancengleichheit und Mosaik Deutschland e.V. im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Datum

17 Feb 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:00 - 21:00

Kosten

Kostenlos

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstalter

ErinnernVerändern
REGISTRIEREN