Digitaler Stadtrundgang: Koloniale Spuren und Kontinuitäten in Heidelberg

Internationale Wochen gegen Rassismus

Welche Rolle spielte Heidelberg in der Kolonialzeit? Wo finden sich koloniale Spuren in der Stadt? Wie prägen koloniale Strukturen unsere Stadtgesellschaft heute?
Zu den diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus, stellt Migration Hub Heidelberg e. V. das koloniale Erbe Heidelbergs ins Rampenlicht. Der digitale Stadtrundgang „Koloniale Spuren und Kontinuitäten in Heidelberg“, vermittelt Wissen über die koloniale Geschichte der Stadt und beleuchtet sichtbare, wie auch unsichtbare Spuren des Kolonialismus. Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, sich aktiv mit kolonialen Kontinuitäten im städtischen Raum auseinanderzusetzen. Es werden die Ursprünge von Rassismus betrachtet und eine Grundlage im Kampf gegen Diskriminierung geschaffen. Anfang April startet die Podcast-Reihe. Schaltet ein, es wird spannend!

Unterstützt durch die Stadt Heidelberg, Amt für Chancengleichheit und Mosaik Deutschland e.V. im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Datum

08 Apr 2021
Vorbei!

Uhrzeit

12:00

Kosten

Kostenlos

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstalter

Migration Hub Heidelberg
REGISTRIEREN