Online Weiterbildung „Antiziganismus erkennen und begegnen“

In der digitalen Weiterbildungsmaßnahme für pädagogische Fachkräfte der schulischen und außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit setzen sich die Teilnehmenden mit Rassismus und institutioneller Diskriminierung im Allgemeinen, Antiziganismus im Besonderen sowie der eigenen Berufsrolle auseinander.

Ziel ist es, im eigenen beruflichen und privaten Alltag Diskriminierungen von Sinti*ze und Rom*nja erkennen und ihnen kompetent und sicher begegnen zu können. Im Mittelpunkt steht zum einen die Vertiefung einer selbstreflexiven und diskriminierungssensiblen pädagogischen Haltung, zum anderen werden die Teilnehmenden ermutigt, Ideen und Konzepte zu entwickeln, um Antiziganismusprävention in die eigene pädagogische Arbeit thematisch zu integrieren.

Hierfür wechseln sich digitale Präsenzphasen und Selbstlernphasen ab. Eine Teilnahme an allen Seminaren und Workshops sowie die eigenständige Vorbereitung auf die Blockveranstaltungen werden vorausgesetzt. Alle Personen erhalten nach ihrer erfolgreichen Teilnahme ein Zertifikat.

Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Anmeldung erfolgt per E-Mail unter: regina.bossert@lpb.bwl.de

Foto: Pädagogische Hochschule Heidelberg

Stundenplan

Samstag, 10. Oktober 2020, Einführungsveranstaltung

9:00 - 10:30
Kennenlernen und Vorstellung der Multiplikator*innenschulung Organisatorisches und Vorstellung der Literatur für die erste Selbstlernphase
Leitung: Dinah Wiestler, Transfer Together, Teilprojekt Antiziganismusprävention, Pädagogische Hochschule Heidelberg; Regina Bossert, LpB

Samstag, 7. November 2020, Block I: Rassismus und institutionelle Diskriminierung

9:00 - 12:00
Online-Seminar zu den Grundlagen von Rassismus und institutioneller Diskriminierung
Referent: Daniel Can, LpB
13:00 - 14:30
Workshop-Gespräch: Aktuelles aus der Antidiskriminierungsarbeit
Gesprächspartnerin: Dženeta Isaković, Mosaik Deutschland e.V. (Projekt Quwwa)

Samstag, 28. November 2020, Block II: Diskriminierungssensible Pädagogik

9:00 - 12:00
Anti-Bias Online-Workshop Teil 1
Referentin: Sheena Anderson, freie Anti-Bias- Trainerin
13:00 - 14:30
Anti-Bias Online-Workshop Teil 2
Referentin: Sheena Anderson, freie Anti-Bias- Trainerin

Samstag, 16. Januar 2021, Block III: Antiziganismus erkennen

9:00 - 10:30
Online-Seminar zum Thema: Was ist Antiziganismus?
Leitung: Nadine Küßner und Dinah Wiestler, Transfer Together, Teilprojekt Antiziganismusprävention, Pädagogische Hochschule Heidelberg
10:30 - 12:00
Virtueller Stadtrundgang zur Geschichte der Sinti*ze und Rom*nja in Heidelberg
Gesprächspartnerin: Verena Maier, Heidelberger Lupe e.V.
13:00 - 14:30
Workshop-Gespräch: Perspektiven und Herausforderungen für eine gleichberechtigte Teilhabe von Sinti*ze und Rom*nja
Gesprächspartnerin: Christine Bast, Beratungsstelle, Verband dt. Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg

Samstag, 6. Februar 2021, Block IV: Antiziganismus begegnen – Umsetzung in die eigene pädagogische Arbeit

9:00 - 12:00
Vorstellung und Diskussion der Konzeptideen und Umsetzungsperspektiven anhand ausgewählter Beispiele
Leitung: Nadine Küßner, Dinah Wiestler, Transfer Together, Teilprojekt Antiziganismusprävention, Pädagogische Hochschule Heidelberg; Regina Bossert, LpB
13:00 - 14:30
Abschlussrunde, Fazit, Ausblick

Datum

10 Okt 2020
Vorbei!

Kosten

Die Teilnahme an der Weiterbildung ist kostenfrei.

Mehr Info

Weiterlesen
REGISTRIEREN