Masel Tov Cocktail

JMKT x Schaufensterkino: Film & Gespräch

Dima, 16, ist Sohn russischer Einwanderer, Schüler am Gymnasium und er ist Jude. Das wäre eigentlich irrelevant, wenn nicht alle ständig darüber reden würden. So auch Tobi, sein Klassenkamerad, der ihn eines Tages in der Toilette mit einem schlechten antisemitischen „Witz“ provoziert. Dima könnte das Ganze eigentlich ignorieren, aber dazu hat er keine Lust – deshalb haut er Tobi eine rein.

Nach einem Schulverweis und der Aufgabe sich bei Tobi zu entschuldigen, kämpft Dima mit sich selbst. Bei einem rasanten Roadtrip durch die Stadt, begegnet Dima vielen Menschen, die alle eine Haltung zu Juden und Jüdinnen sowie zum Judentum haben. Angefangen mit einem naiven Philosemitismus, über Ignoranz, Zionismus bis zum Antisemitismus erlebt Dima alles, was in Deutschland zum Judentum gedacht oder von Juden und Jüdinnen erwartet wird.

Der Film “Masel Tov Cocktail” von Arkadij Khaet wurde 2021 unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Wir zeigen ihn im Anschluss an eine Gesprächsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Gruppen und Initiativen, die über über ihre Erfahrungen und den Umgang mit Vorurteilen und Antisemitismus sprechen.

„‚Masel Tov Cocktail‘ ist ein kleines Wunder, so unpeinlich, so authentisch, so schön und schrecklich anzusehen. Hier hat ein fähiges Team an jungen Menschen ein Kunstwerk aus der Alltäglichkeit des vermeintlich schon hundertmal Erzählten heraus geschaffen.“ (Süddeutsche Zeitung)

Deutschland 2020 | Regie: Arkadij Khaet | 30 min. | Alexander Wertmann, Mateo Wansing Lorrio, Gwentsche Kollewijn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Abend findet im Rahmen des „Schaufensterkinos“ in Kooperation mit den Jüdisch-Muslimischen Kulturtagen statt. Das Projekt „Schaufensterkino“ des Medienforum Heidelberg e.V. wird gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Für den Veranstaltungsbesuch gelten die Bestimmungen der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg. Zur gesetzlich vorgeschriebenen Registrierung unserer Besucher*innen nutzen wir die luca-App. App gerne schon vor Veranstaltungsbesuch installieren, das beschleunigt den Einlass!

Alle Infos zu unserem Hygienekonzept unter: www.karlstorbahnhof.de/covid-19

Die Jüdisch-Muslimischen Kulturtage (JMKT) werden veranstaltet von Teilseiend e. V. – Muslimische Akademie Heidelberg i. G., der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, dem Karlstorbahnhof sowie dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Die JMKT sind gefördert von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ)

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

12 Aug 2021

Uhrzeit

19:00

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Karlstorbahnhof, Open-Air-Bühne
Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg
Weiterlesen