Geliebter Feind?

Feindbilder zwischen Antisemitismus, Extremismus und Verschwörungstheorien

Im Dialog

In dem Film Enemy Mine – Geliebter Feind (1985) schließen ein Soldat und ein Alien-Krieger mitten im Krieg ihrer Planeten Freundschaft. Jenseits romantischer Science-Fiction jedoch lassen sich Feindbilder oft nicht durch Kulturkontakte überwinden, sondern zielen darauf ab, den „bösen Juden“, die „Ungläubigen“ oder „Weltverschwörer“ zu entmenschlichen bis zu vernichten.

Welche Funktionen haben Feindbilder? Und wie unterscheiden sie sich von Stereotypen und Satire?

Mit:
Dr. Sebastian Bartoschek, Psychologe und freier Journalist
Dr. Petra Klug, Soziologin und Religionswissenschaftlerin
Stefan Weidner, Islamwissenschaftler, Germanist und Autor von Büchern wie Ground Zero. 9/11 und die Geburt der Gegenwart (2021).

Moderation: Adrian Gillmann

In Kooperation mit der Stadt Heidelberg, Amt für Chancengleichheit und Mosaik Deutschland e.V. im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

19 Mai 2021

Uhrzeit

20:00

Kosten

Kostenlos

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstalter

DAI Heidelberg. Haus der Kultur.
REGISTRIEREN